PRESSEMITTEILUNG – LABEST erweitert Angebot für Lagerfinanzierungen mit neuem Partner Maturus

Berlin, 27.05.2020. Seit April können mittelständische Unternehmen bankenunabhängig Lagerfinanzierungen unter labest.finance beantragen. Damit bietet das Hamburger Fintech vollkommen neue Möglichkeiten im Bereich der Waren- und Lagerfinanzierung. LABEST verfügt über eine cloudbasierte Software, die es nun endlich ermöglicht, das Warenlager als Kreditsicherheit für Unternehmen einzusetzen. Die Finanzierungslösung wurde in der Vergangenheit bereits erfolgreich bei Banken in Deutschland und Österreich getestet. Ab sofort kooperiert LABEST nun auch mit dem alternativen Finanzierungspartner Maturus in Hamburg.

Auch der Asset-Based-Lending Spezialist erweitert damit sein Produktangebot. Neben Sale & Lease Back werden über Maturus nun Kredite, bei denen das Umlaufvermögen im Warenlager als Sicherheit dient, angeboten. Durch die Zusammenarbeit mit LABEST sind digitale Analysen zur Werthaltigkeit des Umlaufvermögens im Warenlager in Echtzeit möglich. Die angefragten Finanzierungslösungen mit einem Kreditbedarf von 300.000 Euro bis zu drei Millionen Euro können so effizient und schnell bearbeitet. Die Kredite werden von der Partnerbank von Maturus vergeben.

„Mit der Kooperation mit Maturus und unserem Angebot auf labest.finance erweitern wir das Leistungsspektrum für unsere cloudbasierte Finanzierungslösung“, betont Dirk Piethe, Gründer und Geschäftsführer der LABESTOnline GmbH. Die Echtzeitüberwachung und -bewertung der Bestände der Kreditnehmer bietet Kreditgebern die Möglichkeit, Warenlager deutlich stärker als Sicherheit zu bewerten als bisher. „Wir sind seit Jahren spezialisiert auf Asset-Based-Finance-Strukturen und bieten dem produzierenden Mittelstand Sale & Lease Back-Finanzierungen an, bezogen auf deren werthaltiges, gebrauchtes, mobiles Anlagevermögen“, erläutert Carl-Jan v. der Goltz, geschäftsführender Gesellschafter der Maturus Finance. „Mit dem digitalen Risikomonitoring von LABEST können wir direkt zum Start unseres neuen Produktes Asset Based Credit die Warenbestände überwachen und so dem Mittelstand eine weitere bankenunabhängige Finanzierungsalternative anbieten.“

Mit wenigen Schritten haben Unternehmen nun die Möglichkeit über labest.finance ihren Finanzierungsbedarf anzugeben und in binnen 24 Stunden eine Ersteinschätzung zu erhalten. Dabei steht die Werthaltigkeit des Warenbestandes und nicht die sonstige Bonität im Fokus der Entscheidung.

Über LABEST:

LABEST ist ein in Hamburg ansässiges Startup und wurde Ende 2016 gegründet. Als Saas Provider für das digitale Risikomonitoring für Banken und Versicherungen gestartet,werden heute bereits über 100 Mio Euro Kreditvolumen über die Lösung abgebildet. Mit der innovativen Cloud-Lösung konnte man u.a. Partner wie die ERSTE Bank und weitere Finanzdienstleister  in der DACH – Region gewinnen. Mit steigender Nachfrage nach alternativen Finanzierungslösungen aus dem  Mittelstand hat  LABEST in 2019 die Weichen gestellt um mit kompetenten Finanzierungspartnern das Angebot für Lagerfinanzierungen neu zu definieren. LABEST wurde unter anderem mit dem KPMG SMART AWARD 2018 sowie dem weXelerate Fintech Award 2019 ausgezeichnet und war Teilnehmer des Plug&Play Fintech Europe Netzwerkes in 2019. Im November 2019 ist LABEST auf der 9. Euroforum Jahrestagung „Kreditprozesse der Zukunft“ für sein innovatives Geschäftsmodell ausgezeichnet worden.

Pressekontakt: 

Selina Pfohlmann

Tel.: +49 (0) 40 303 832 550

E-Mail: selina.pfohlmann@4elements-gruppe.de