LABEST präsentiert aktuelle Entwicklungen bei Fintech Europe Expo Day

Am 13. Juni findet in Frankfurt der Expo-Tag der Plug&Play Fintech Europe 2019 statt – dem Accelerator-Programm der Innovationsplattform Plug&Play und TechQuartier in Frankfurt a.M. Startups präsentieren hier im Rahmen von Pitches die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit mit Partner-Unternehmen der Plattform aus den letzten zwölf Wochen. Eines der neun europaweit ausgewählten Startups aus der Fintech-Branche ist LABEST. Das Berliner Startup hat ein cloudbasiertes Tool entwickelt, das es Unternehmen ermöglicht, Warenlager ohne großen technischen Aufwand als Liquiditätsquelle einzusetzen.

„Dieser Tag bietet uns die Gelegenheit, unsere Erfolge aus den letzten Monaten vorzustellen und die Weiterentwicklung von Pilotprojekten und Investitionsmöglichkeiten für Kapitalgeber hervorzuheben. Wir haben die ersten Kunden mit unserem Partner Erste Bank an unser Tool angebunden und gehen davon aus, dass mit Hilfe von LABEST in diesem Jahr Kredite in Höhe von 300 Millionen Euro vergeben werden,“ erklärt Dirk Piethe, Mitgründer und CEO von LABEST. Neben den Pitches und einer Podiumsdiskussion bietet das Event ausreichend Zeit für Austausch und Networking. Das 2015 gegründete Programm Fintech Europe verfolgt das Ziel, die besten Fintechs in Europa mit weltweit führenden Akteuren der Finanzindustrie zu vernetzen und Innovationen im Bereich der Finanzdienstleistungen voranzutreiben. Zum Partner-Netzwerk der Fintech Europe gehören Branchenriesen wie Deutsche Bank, DZ Bank, BNP PARIBAS und neuerdings auch UniCredit.

LABEST macht mit seiner cloudbasierten Softwarelösung an der Schnittstelle zwischen Logistik und Finanzierung die Lagerbestandsfinanzierung wieder wettbewerbsfähig. Das Tool ermöglicht Banken eine Echtzeit-Einsicht in die Lagerbestände ihrer Kreditnehmer und verknüpft diese mit tagesaktuellen Marktwerten. Damit können Unternehmen ihre Lagerware als Kreditsicherheit nutzbar machen. Banken erhalten mehr Transparenz, können ihre Warenlager als echte Sicherheitsgüter beleihen und Risikokosten reduzieren.

Plug&Play mit Sitz im Silicon Valley gilt als eine der größten Innovationsplattformen weltweit. Mit Accelerator-Programmen für unterschiedliche Branchen, Corporate Innovation Services und einer eigenen Risikokapitalgesellschaft unterstützt die Plattform innovative Startups aus unterschiedlichen Branchen mit Möglichkeiten zur Vernetzung und Expertise.

Über LABEST:

Stefan Franke und Dirk Piethe gründeten LABEST 2016, zu einem Zeitpunkt, als alle schon das Ende des Fintech-Booms angekündigt hatten. Doch davon ließen sie sich nicht abschrecken. Nach der Entwicklung ihrer Cloud-Lösung startete das Unternehmen mehrere Pilotprojekte mit verschiedenen Kreditinstituten. Seit August 2018 ist LABEST u.a. Partner der Ersten Bank, der größten Sparkasse Österreichs. Weitere Partnerschaften will LABEST in den nächsten sechs Monaten in Deutschland und Europa abschließen. Inzwischen nutzen auch Firmen LABEST, um bei ihren Kreditgebern bessere Konditionen auszuhandeln. Zukünftig wird LABEST seinen cloudbasierten Service um Prognosen zu Markt- und Unternehmensentwicklungen erweitern. Dabei will das Fintech seinen stetig wachsenden Datenpool mit einem selbstlernenden Algorithmus entsprechend nutzen.

LABEST wurde unter anderem mit dem KPMG SMART AWARD 2018 sowie dem weXelerate Fintech Award 2019 ausgezeichnet und ist Teilnehmer der Plug&Play Fintech Europe 2019.

Pressekontakt:

Katharina Stöckle

DIE PR-BERATER GmbH

Tel.: +49 (0)221 800 471 66E-Mail: labest@dieprberater.de